Bild © Reiner Wellmann - Fotolia.com

Richtfest

0

Das Richtfest findet an dem Tag statt, wo der Rohbau des Gebäudes fertiggestellt wird und der Dachstuhl eingerichtet wird. Das Richtfest findet auf der Baustelle und zur Arbeitszeit nach Mittag statt, damit alle am Bau beteiligten Mitarbeiter dabei sein können.

Wie läuft das Richtfest ab?

Das Dach des Gebäudes wird mit einem Richtkranz oder auch Richtkrone genannt, geschmückt. Einer der Zimmerleute oder der Polier hält eine kurze Rede und gibt den Richtspruch zum besten. Der Richtspruch ist auf der einen Seite ein Dank an den Architekten und den Bauherren und zum anderen eine Bitte um Gottes Segen für das Haus. Im Anschluss wird auf das Wohl des Hausbesitzers mit einem Schnaps oder einem Wein angestoßen. Am Ende wird das Glas vom Dach geworfen. Die Tradition besagt, dass das Zerspringen des Glases Glück bringt. Zerbricht es nicht, ist das ein schlechtes Omen. Während des Richtfestes schlägt der Bauherr den letzten Nagel ein. Im Anschluss wird der Richtschmaus eingenommen. Der Ausrichter des Richtfestes ist der Bauherr. Demzufolge sorgt er für Essen und Trinken und bedankt sich damit bei den Handwerkern. Neben den Handwerkern und Helfern bei dem Bau werden Nachbarn, Freunde, Verwandte und Bekannte eingeladen. Richtfest feiern ist eine gute Gelegenheit Nahestehenden den aktuellen Baufortschritt zu präsentieren.

Was isst man auf dem Richtfest?

Bei einem Richtfest kommen traditionelle Speisen auf den Tisch. Das gemeinsame Essen an einem großen Tisch stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Die Speisen haben häufig einen symbolischen Charakter und demonstrieren Wohlstand und Fülle. Gleichzeitig stehen sie für den Beginn eines neuen positiven Abschnittes. Die Wahl der Speise ist von der Region abhängig. In einigen Gebieten wird traditionell Grießbrei serviert. In anderen hingegen Gulasch oder belegte Brötchen.

Was wird zum Richtfest geschenkt?

Sehr beliebt als Geschenk zum Richtfest sind Gutscheine von Baumärkten oder Gartencentern. Diese werden vom Bauherren ganz sicher gebraucht. Weitere übliche Geschenke sind Blumen, Pralinen oder Sekt. Verfügt das Grundstück über einen Garten, sind Blumen und Bäume sehr gern gesehene Geschenke. Ebenfalls passende Geschenke, die direkt im oder am Haus Verwendung finden, sind Hausnummern, Briefkästen, Schneeschieber oder Hauslampen. Das Mitbringen von Salz und Brot hat einen traditionellen Hintergrund. Sie sind ein Glücksbringer dafür, dass die Bewohner nicht hungern müssen.

Teilen:

Comments are closed.