Unalkoholische Cocktails

Mit dem steigenden Gesundheitsbewusstsein vieler Menschen sind auch die unalkoholischen Cocktails immer beliebter geworden. Personen, die noch Auto fahren wollen, sind auf diese Alternative angewiesen. Aber auch diejenigen, die gesundheitlich auf Alkohol verzichten müssen – weil sie krank oder schwanger sind – genießen die bunten Mixgetränke. Schließlich sind vor allem für Kinder die sogenannten Kinder-Cocktails eine hervorragende Möglichkeit, sich erwachsen zu fühlen.

Rezepte für Cocktails ohne Alkohol

Da sich die unalkoholischen Cocktails immer größerer Beliebtheit erfreuen, findet man viele Rezepte in Büchern, Zeitschriften und im Internet. So ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Eine besonders gute Idee ist es auch, bekannte Rezepte für gesundheitsbewusste Personen abzuwandeln. So ersetzt der Virgin Caipirinha ohne Alkohol den Cachacha durch Ginger Ale. Im Aussehen steht dieser Cocktail dem Original in nichts nach. Ähnlich sieht es bei dem Cocktail „Safer Sex on the Beach“ aus. Nicht nur, dass die Bezeichnung sehr gelungen gewählt wurde, hier ersetzt man den Pfirsichlikör durch Pfirsichsaft und der Wodka wird einfach weggelassen. Damit daraus der fertige nicht-alkoholische Cocktail wird, fehlen nur noch Ananassaft und Preiselbeersirup.

Die passenden Rezepte findet man ganz einfach auf Rezeptportalen. Besonders praktisch ist die umgekehrte Suchfunktion auf einigen Plattformen. Hier kann man einfach die Zutaten eingeben, die man bereits zu Hause hat. Danach erhält man Rezepte für die unalkoholischen Cocktails. Die Navigation auf diesen Seiten erlaubt aber auch, nach einer Vielzahl von Rezepten zu suchen, die in Kategorien aufgeteilt sind. Die Mischungsverhältnisse stellen Vorschläge dar. Je nach Geschmack lassen sie sich natürlich noch abwandeln. Die einen bevorzugen im alkoholfreien Caipirinha noch einen Schuss Maracuja-Saft oder ersetzen Limonaden durch Wasser, weil das Mixgetränk sonst zu süß werden würde. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Alkoholfreie Bowle selber mixen

Vor allem in den heißen Sommermonaten sind erfrischende und leuchtend bunte Bowlen sehr beliebt. Auch hier gibt es nicht-alkoholische Varianten, die man bei jeder Sommerparty anbieten kann. Vielen Gästen wird es wahrscheinlich noch nicht einmal auffallen, dass sich überhaupt kein Alkohol in dem Cocktail befindet. Der süße Geschmack in den meisten klassischen Cocktails überdeckt meist auch den Alkoholgehalt. Deshalb sind die alkoholischen Cocktails auch so gefährlich.

Rezept für Erdbeer-Kiwi-Bowle

  • 1/2 kg Erdbeeren
  • 5 Kiwi
  • 2 EL Zucker
  • 2 Fl. Traubensaft
  • 1 Fl. Mineralwasser
  • 2 Fl. Ginger Ale

Das klein geschnittene Obst kommt in ein großes Gefäß und wird mit dem Zucker bestreut. Nachdem das so behandelte Obst etwas durchgezogen ist, wird es mit dem Traubensaft bedeckt. Dann sollte die Mischung etwa zwei Stunden an einem dunklen und kühlen Ort ziehen. Kurz vor Beginn der Party wird die Bowle dann noch mit dem Sprudelwasser und Ginger Ale aufgefüllt. Diese Sommerbowle ist besonders erfrischend und durch das gesunde Obst ideal für Kinder.