Bild © Christoph Hähnel - Fotolia.com

Hier etwas ganz Spezielles bei den Geburtstagssprüchen für Kinder

0

Besonders bei Kindern gelten wieder ganz andere Regeln als bei Erwachsenen was das Thema zum Geburtstag gratulieren anbelangt. Eine simple Geburtstagskarte empfiehlt sich daher eher nicht.

Aber wie sollte denn der richtige Geburtstagsgruß aussehen?

Wichtig ist, zu beachten, dass Kinder in jüngeren Jahren noch nicht lesen können, lange Geburtstagssprüche für Kinder sind daher eher ungeeignet, weil die Kleinen das noch gar nicht verstehen. Im Vordergrund sollte die Karte selbst stehen. Das ist das, was Kinder wahrnehmen, begreifen und worüber sie sich freuen. Mit Karten zum Geburtstag gratulieren geht auf die verschiedensten Weisen. Es gibt etliche Motive, die kindgerecht sind, wie zum Beispiel diverse Tiere, Dinosaurier, Autos, Prinzessinnen, Zauberer, etc. Zumeist sind sie herrlich bunt, was die Aufmerksamkeit des Kindes nicht nur auf das eigentliche Geschenk, sondern auch – wenn auch nur kurz – auf die Karte lenkt. Je schöner die Karte gestaltet und je bunter sie ist, umso länger wird sie Beachtung finden. Bei der Auswahl sollten die Vorlieben des Kindes, das Geschlecht und das Alter im Vordergrund stehen. Gerade der Verstand von Kindern im Grundschul-Alter ist nicht zu unterschätzen. Sind die ausgewählten Geburtstagssprüche für Kinder dann eher etwas für Kleinere im Kindergartenalter, werden oft Rückschlüsse auf das eigentliche Geschenk gezogen und das Kind verliert vor Enttäuschung vielleicht das Interesse. Um das zu umgehen, sollte man die derzeitigen Leidenschaften des Geburtstagskindes gut kennen. Denn diese ändern sich auch nahezu jährlich. Eine schöne Sache ist auch, dass viele Fachhandlungen für Spielwaren einen Einpackservice anbieten. Hier bekommt man oft auch Karten mit Geburtstagsglückwünschen kostenlos dazu. Es empfiehlt sich aber, sich die Karte vorher anzusehen und zu beurteilen, ob sie dem Kind wirklich gefallen könnte. Ein einfacher und simpler Tipp, um genau die richtige Karte auszusuchen: Ein paar Wochen vor dem Geburtstag mit dem Kind in ein Schreibwarengeschäft gehen. Unter einem Vorwand (Geburtstag für ein anderes Kind im selben Alter und Geschlecht) sagt man, man brauche Hilfe, um eine Karte auszusuchen und das Kind sei am besten geeignet dafür. So bekommt man ganz schnell raus, wie der Geschmack des Beschenkten ist, und kann sich daran orientieren. Dass es am Ende nicht exakt dieselbe Karte sein sollte, versteht sich von selbst.

Teilen:

Comments are closed.