Bild © mikebause - Fotolia.com

Adventskranz

0

Der Advent ist erst dann ein richtiger Advent, wenn auch der Adventskranz fertig ist und die Sonntage erleuchten kann. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, und genauso vielfältig sind die Möglichkeiten auch beim Adventskranz. Man kann diesen auch selbst basteln, was Spaß macht und eine Aktivität für die ganze Familie ist.

Den Adventskranz basteln – eine vielfältige Aufgabe

Möchte man einen Adventskranz basteln, wählt man zunächst die Begrünung aus. Es muss sich nicht immer um Tannenzweige handeln; die Blätter anderer Nadelbäume sehen ebenfalls sehr schön aus. Wer eine Thula-Hecke im Garten hat, kann beispielsweise deren Blätter nutzen. Auf die Dekoration kann sich natürlich ebenfalls jeder individuell auswirken, ganz wie man möchte. Deko-Material findet man im Bastelgeschäft oder im Internet und kann sich dort diejenigen Stücke aussuchen, die ideal für den eigenen Adventskranz wären. Manche wollen etwa lieber einen Adventskranz basteln, der glänzt und edel wirkt, während anderen wichtiger ist, dass man dem Kranz ansieht, dass er selbstgemacht ist.

Feinarbeit bei der Dekoration

Der Kranz für den Advent wirkt erst dann wirklich schön, wenn er auch entsprechend dekoriert ist. Und häufig reichen die Deko-Elemente nicht, die man beim Anbringen der Tannenzweige einarbeitet – noch wirkt der Kranz unvollständig und ihm fehlt das gewisse Etwas. Nachhelfen kann man mit Materialien wie Glitzer oder weißer Malfarbe aus dem Bastelgeschäft. Glitzer, Pulver oder andere ähnliche Materialien kann man an verschiedenen Stellen mit einer dünnen Schicht Kleber anbringen und kleine Akzente setzen. Will man einen perfekt wirkenden Adventskranz basteln, kann man es aber auch mit Deko-Spray versuchen, das etwa Schnee imitieren kann. Dadurch wirkt der Kranz schön winterlich und zaubert die weiße Weihnacht auf den Tisch, auch wenn der echte Schnee auf sich warten lässt.

Natur und künstliche Deko

Zusätzlich zu künstlicher Deko kann man den Adventskranz auch mit natürlichen Elementen schmücken. Dadurch wirkt er am Advent besonders weihnachtlich, denn viele typische Weihnachts-Dekoideen haben eine natürliche Grundlage. Wer denkt bei getrockneten Orangenscheiben und Zimtstangen nicht an leckere Weihnachtsplätzchen? Wichtig ist, dass die natürliche Deko aus dem Bastelgeschäft kommt – Lebensmittel sollten eher nicht verwendet werden, wenn sie nicht ohnehin so haltbar sind wie zum Verzehr gedachte Zimtstangen. Gerade getrocknete Früchte verfallen schnell, wenn sie nicht bewusst zur Deko haltbar gemacht werden. Mit natürlichen Ideen kann man kleine Gebinde basteln, die perfekt zum Kranz passen und an jeder beliebigen Stelle angeklebt oder mit Draht befestigt werden können, um den Kranz aufzulockern.

Teilen:

Comments are closed.