So verwöhnen Sie Ihre Gäste

0

Planen Sie ein Fest und suchen Sie die besten Partyrezepte, mit denen Sie bei Ihren Gästen punkten können? Lassen Sie Ihre eigene Kreativität spielen und setzen Sie Tipps und Anregungen mit Ihrem persönlichen Stil um – dann steht einer erfolgreichen Party nichts im Wege.

Eine spanische Party vorbereiten

Party RezepteSteht die Feier unter einem bestimmten Motto? Dann richten sich auch Dresscode, Dekoration und leibliche Genüsse danach. Zur Party im spanischen Stil besorgen Sie die passende Musik wie Latin Pop oder Flamenco-Klänge und servieren Tapas nach spanischer Art. Viele von diesen kleinen Happen können als Fingerfood von einem Buffet gepickt werden, sodass Ihre Gäste auch im Stehen essen können. Spanischer Rotwein oder Weißwein, aber auch eine selbst angesetzte Sangria eignen sich gut als Getränk dazu. Kaufen Sie möglichst hochwertige Produkte zum Trinken, damit sich Ihre liebevoll bereiteten Speisen in guter Begleitung befinden.

Leckere Tapas selber machen

Tapas, wie Sie in Spanien gereicht werden, gibt es in Hülle und Fülle. Mehr als fünf sollten Sie aber nicht vorbereiten, denn manche sind recht arbeitsintensiv. Für hungrige Gäste, die von der Arbeit kommen, eignet sich eine große und kompakte Tortilla, die am besten schmeckt, wenn sie noch lauwarm ist. Sie wird aus Kartoffeln, Zwiebeln und Eiern zubereitet und braucht ihre Zeit zum Durchgaren, am besten auf kleiner Hitze. Nehmen Sie dafür rohe, in hauchdünne Scheiben geschnittene Kartoffeln, um den echten Tortilla-Geschmack zu erzielen.

Beliebte Evergreens sind frische Datteln (auf dem Wochemarkt oder in gehobenen Supermärkten erhältlich), die in dünne, leicht knusprig gebratene Speckscheiben eingewickelt werden. Dafür nehmen Sie am besten dänischen Frühstücksspeck, den es in Scheiben zu kaufen gibt und der nicht so salzig ist wie normaler Bacon. Sie stecken ihn mit Holzstäbchen fest, sodass er die Früchte umhüllt, aber deren Enden zu sehen sind.

Noch mehr Leckerbissen fürs Buffet

SushiKleine scharfe, mit viel Paprika gewürzte Würstchen, die in Spanien Salchichas heißen, sind ebenfalls beliebte Tapas. Sie machen so gut wie keine Arbeit, wenn Sie sie einfach auf dem Grill Ihres Backofens heiß werden lassen. Stechen Sie sie behutsam an, dann schmecken sie nicht ganz so fettig. Zu geröstetem Weißbrot und Oliven sind sie eine Delikatesse.

Ein Klassiker unter den spanischen Vorspeisen ist die Aioli, eine stark knoblauchhaltige Mayonnaise, die sich als Dip anbieten lässt. Brotbrocken oder Gemüsestifte aus roter Paprika (roh bekömmlicher als grüne!), Karotten und Zucchini bieten sich dafür an und sind schnell zubereitet.

Sie können auch einfach Serrano-Schinken und Manchego-Käse in mundgerechten Stücken auf Ihr Buffet stellen. Mit diesen spanischen Spezialitäten kommen Sie garantiert gut an. Der Clou Ihres Tapa-Buffets allerdings sind mit Sicherheit Albondigas, gebratene Fleischklößchen in pikanter Tomatensauce. Achten Sie auf das Rezept: Original sind Ihre Albondigas, wenn Sie Lammhack und für die sämige Sauce Sherry und abgeriebene Zitronenschale verwenden.

Teilen:

Leave A Reply