Style & Kleidung

Die Kleidung und das Auftreten auf einer Party sind wohl die wichtigsten Bestandteile, nach dem sich die anderen Gäste ein Urteil über einen bilden. Für gehobenere Veranstaltungen gibt es sogar richtige Dress-Codes, die von den eingeladenen Gästen beachtet werden müssen. Zusätze auf der Einladung weisen darauf hin, dass es sich um eine „Black Tie“ oder „Casual“ Feier handelt. Das Publikum erscheint dann entweder im edlen Smoking und eleganten Cocktailkleid oder im Tagesanzug und schlichter Abendgarderobe. Häufig hat man aber bei einer privaten Party die freie Klamotten-Wahl. Viele Party-Gäste machen sich aber auch für diesen Anlass zurecht. Indem sie Kleidung bevorzugen, die sich von der normalen Alltagsbekleidung abhebt, signalisieren sie dem Party-Gastgeber, dass die Feier etwas ganz Besonderes für sie ist. Auch bei Veranstaltungen mit strengem Dresscode sollte man die Wünsche des Gastgebers präsentieren. Wichtig ist allerdings, dass man sich in seiner Kleidung wohlfühlt.

Auftreten: Small-Talk und Party-Flirt

Eine Party bietet den idealen Raum für Small-Talk und den einen oder anderen Flirt. Diese unverfänglichen Plaudereien lockern die Stimmung auf jeder Feier auf. Außerdem sind sie gesellschaftlich besonders anerkannt, denn mit ihnen vermeidet man unangenehme Pausen auf einer Feier. Mit dem oberflächlichen Small-Talk kann man den Gegenüber besser kennenlernen. Singles auf Partnersuche versuchen sich an dem Party-Flirt. Häufig fällt es ihnen hier leichter, mit dem anderen Geschlecht ins Gespräch zu kommen.

Doch Vorsicht: Hier gibt es Themen, die absolut tabu sind. Dazu gehören:

  • alle negativen Äußerungen
  • politische und religiöse Themen
  • alles rund ums Finanzielle
  • Krankheitsgeschichten
  • abfällige Äußerungen über den Ex

Die Verbindung zum Gastgeber, das Wetter oder das Essen auf der Party sind dagegen gute Themenbereiche. Sie eignen sich auch, wenn man einen Mann oder eine Frau direkt ansprechen will. Anhand des Verhaltens wird man von seinem Gesprächspartner eingeschätzt. Kommt man unsympathisch und arrogant rüber, wird man zur nächsten Party sicherlich nicht eingeladen.

Mode spielt wichtige Rolle

Bei nahezu allen Partys spielt die Mode eine besonders wichtige Rolle. Männerkleidung wie der traditionelle Anzug, der festliche Smoking oder das maskuline Jackett verleihen dem Gast und dem Veranstalter der Party ein feierliches Aussehen. Für die Damen gibt es in der Abendgarderobe das Abendkleid, das aufwendige Ballkleid oder Kombinationen aus eleganten Kleidungsstücken. Abgerundet wird das gelungene Party-Outfit noch von den passenden Schuhen. Und auch mit Accessoires kann man schlichte Bekleidung hervorragend aufwerten. Die Bekleidung passt man einfach dem entsprechenden Anlass an.

Gleich ob es sich um eine Gartenparty, eine Jubiläumsparty oder um eine Geburtstagsparty handelt, allen Partys gemein ist, dass die Besucher sich im Vorfeld Gedanken über die Auswahl der passenden Kleidung machen. Welche Kleidung gewählt wird, hängt sicher von der Art der Party ab, jedoch kann man mit Modeklassikern sicher wenig falsch machen.

Die Klassiker der Frauen

Frauen können bei Partys auf Modeklassiker wie das

  • kurze Schwarze
  • Cocktailkleider
  • Chiffonkleider

zurückgreifen. Gerne können die Kleider etwas kürzer und figurbetont sein, jedoch sollte hier nicht übertrieben werden. Schwarz geht natürlich immer aber auch Pastelltöne oder Rottöne können hier getragen werden. Blusen können ebenso wie Shirts oder Tops zu Röcken kombiniert werden. Und natürlich kann Frau je nach Anlass auch einen Anzug tragen.

Die Klassiker für Männer

das-kleine-schwarzeMänner haben es bei der Kleiderauswahl leichter als Frauen, die können klassisch ein Sakko zu einer Anzugshose tragen aber auch Leinen- oder Stoffhosen mit Polohemden kombinieren. Auch bei den Schuhen haben Männer es prinzipiell leichter, sie können zu allen Outfits klassische Halbschuhe kombinieren. Seine Kleidung sollte im Gesamten klassisch elegant und dezent sein. Geht ein Paar gemeinsam auf eine Party, sollte er sich dem Kleidungsstil von ihr anpassen. Ist sie eher leger, beispielsweise mit einem Fledermausärmelkleid bekleidet, so kann auch er auf eine leichte Hose, kombiniert mit einem Shirt zurückgreifen. Trägt sie ein rückenfreies Neckholder Kleid, so kann er auch eher leicht bekleidet, also ohne ein Sakko auf der Party erscheinen. Frauen stehen prinzipiell viele Möglichkeiten offen, die durch die Kleidung des Mannes ergänzt werden können. So passt beispielsweise zu einem Plissee-Kleid eine Stoffhose mit einem Hemd, gerne auch mit kurzen Ärmeln.

Die Kleidung dem Anlass anpassen

Die Wahl der Kleidung sollte auf jeden Fall vom Anlass abhängig gemacht werden und natürlich, wenn ein Pärchen zusammen zur Party geht, aufeinander abgestimmt sein.

Bildernachweis:

© Coka – Fotolia.com

1 2 3