Ein Mensch ist gegangen – Die Anteilnahme, auch bei Trauersprüchen sollte passend sein

Ein schwerer Schicksalsschlag: Ein geliebter Mensch ist verstorben. Was zurückbleibt, sind die Angehörigen und deren Trauer. Wer dem Verstorbenen nahe stand, der drückt seine Anteilnahme in Beileidsbekundungen aus.

Beileidssprüche müssen zum Verstorbenen passen

Nicht jeder Todesfall ist gleich und so ist es umso wichtiger, dass man die Trauersprüche passend zu den Umständen auswählt. War es ein älterer Mensch, der nach langer Krankheit und langem Leiden endlich zur Ruhe gefunden hat, so sollte man dies auch so verfassen und entsprechend dem Alter der Angehörigen eine schlichte Karte auswählen. Aber leider trifft der Tod nicht nur alte Menschen. Oft sind es auch unerwartete Schicksalsschläge, die gerade junge Menschen oder Eltern aus dem Leben reißen und nichts als eine trauernde Familie hinterlassen. Auch hierfür gibt es schöne Karten mit Abschiedssprüchen, die nicht nur das Beileid bekunden, sondern vielleicht wieder ein bisschen Licht ins Dunkel bringen können. Karten mit Motiven wie dem Meer und einer untergehenden Sonne und dem Spruch „Der Himmel hat seinen Engel wieder.“ oder „Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben, wo die Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen, wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können, bleibt einzig die Gewissheit, dass Du für immer in unseren Herzen weiterleben wirst.“ zeigen den Angehörigen, wie man zu dem Verstorbenen stand und dass er ein tolles Leben voller Freude und Freunden auf Erden hatte. Egal, wie humorvoll der Mensch war, dessen Weggang man betrauert, Beileidssprüche dürfen niemals lustig sein. Für die Angehörigen ist am Tod eines Familienmitgliedes alles andere als ein Spaß und so sollte auch auf lustige Kommentare verzichtet werden. Trauersprüche sollten mit größter Sorgfalt ausgewählt sein. Versetzt man sich in die Lage der Hinterbliebenen, so wird schnell klar, dass sie mehr als genug Karten erhalten auf welchen einfach nur „In tiefer Anteilnahme“ aufgedruckt steht. Für die Familie ist das oft nur ein Stück Papier. Trost kann daraus nicht wirklich gezogen werden. Wer also möchte, dass seine Karte zum Ausdruck bringt, wie toll der Verstorbene war, der sollte auch eine entsprechende Karte und Abschiedssprüche auswählen. Besonders wenn man einem Menschen sehr nahe stand, sollte man auf der Beileidskarte positive Eigenschaften der Person nennen, denn das macht Mut und zeigt, dass man einen ganz besonderen Menschen verloren hat.