Party-Spiele – lustige Spiele für die Party

Egal, in welchem Alter die Gäste sind und welches Motto die Party hat, gespielt wird immer. Auf einer Kindergeburtstagsparty sind Party-Spiele nicht wegzudenken, aber auch auf einer Party unter Erwachsenen gehören Spiele zur Unterhaltung der Gäste dazu. Auf Geburtstagen, Hochzeiten, Partys und vielen weiteren Anlässen zum Feiern lockern die Partyspiele die Stimmung auf und sorgen für lustige und unterhaltsame Momente. Die Anzahl der Spieler hängt von dem jeweiligen Party-Spiel ab. Auf einer Kindergeburtstagsparty bietet es sich jedoch an ein Spiel zu wählen, bei dem so viele Kinder wie möglich mitspielen können, weil es andernfalls zu Langeweile unter den wartenden Kindern kommt und das führt bei den Jüngsten schnell zu schlechter Laune und diese soll schließlich auf einer Party keinen Platz finden. Bei Erwachsenen hingegen beteiligen sich häufig die Personen an einem Spiel, die Lust haben den Spaß mitzumachen.

Die beliebtesten Party-Spiele, die Spaß machen und lustig sind

  • Flaschendrehen – Beim Flaschendrehen setzen sich die Teilnehmer in einen Kreis. In der Mitte befindet sich eine Flasche. Diese wird von einem der Teilnehmer gedreht, bleibt sie stehen zeigt der Flaschenhals auf eine Person. Diese muss eine vorher genannte Aufgabe erfüllen.
  • Blinde Kuh – Einem Mitspieler werden die Augen mit einem Schal oder einem Tuch verbunden. Die restlichen Teilnehmer ärgern die „blinde Kuh“ indem sie die Kuh rufen und leicht kneifen. Kann die Kuh einen Spieler greifen, werden diesem im Anschluss die Augen verbunden und er ist die neue „blinde Kuh“.
  • Bleigießen – Figuren aus Blei werden über eine Kerze gehalten und geschmolzen. Im Anschluss wird das flüssige Blei in ein Gefäß mit kaltem Wasser gegossen und erstarrt zu einer Fantasiefigur. Daraufhin gilt es, diese zu deuten und deren Zukunftsvorhersage in einem kleinen Heft nachzulesen.
  • Wahrheit oder Pflicht – Häufig wird mittels Flaschendrehen ein Spieler ausgewählt, der sich zunächst zwischen Wahrheit oder Pflicht entscheiden muss. Wenn er die Wahrheit wählt, muss er eine Frage über sich wahrheitsgemäß beantworten und wenn er die Pflicht wählt, muss er eine Aufgabe erfüllen.
  • Tabu – Bei dem Spiel Tabu dreht es sich darum, Begriffe zu erklären. Dabei dürfen jedoch einige Wörter, die auf einer Karte stehen, nicht verwendet werden. Die Zeit für die Erklärungen innerhalb einer Runde wird mit einer Sanduhr gemessen.
  • Wer bin ich? – Bei diesem Spiel bekommt jeder Mitspieler von einem anderen Teilnehmer den Namen einer bekannten Person, eines Tieres oder einer Figur auf den Kopf geklebt. Im Anschluss muss jeder die Person erraten, die auf seinem Zettel steht. Das erfolgt über Fragen, die von den andern Kandidaten nur mit „ja“ und „nein“ beantwortet werden können.
  • Topf schlagen – Einem Spieler werden die Augen mittels eines Tuches oder Schales die Augen verbunden. Der Spieler bekommt einen Kochlöffel in die Hand und begibt sich auf die Suche nach dem versteckten Topf. Die Mitspieler geben mit „heiß“ und „kalt“ einen Tipp, wie weit der Spieler von dem Topf entfernt ist. Hat er ihn gefunden, schlägt er mit dem Kochlöffel auf den Topf und das Spiel ist beendet. Unter dem Topf befinden sich Süßigkeiten oder eine kleine Überraschung.