Bild © .shock - Fotolia.com

Party am Goldstrand

0

Der Goldstrand an der Schwarzmeerküste Bulgariens ist mit seinen Partytempeln eines der beliebtesten Ausflugsziele für partyfreudige Urlauber aus Deutschland. Die Partymeile Bulgariens hat zurecht den Namen „Ballermann am Balkan“ erhalten. In den vielen Clubs, Bars und Diskotheken wird ohne Einschränkungen laute Musik gespielt. Sperrstunden und Musikverbote sind am Schwarzen Meer Fehlanzeige. Die Partys kennen keine Grenzen. Cocktails, Longdrinks und Bier sind zu erschwinglichen Preisen erhältlich und reißen kein tiefes Loch in die Partykasse. Viele günstige Hotels befinden sich in der Nähe des Zentrums sowie des Strandes.

In Bulgarien zu deutscher Musik abfeiern

Jürgen Drews, Mickie Krause oder BB Jürgen trifft man nicht nur auf Mallorca, sondern auch auf den Bühnen der Diskotheken entlang des Goldstrandes. Hier geben sie ihre Partykracher ebenfalls zum Besten und freuen sich darüber, wenn das Publikum mit einstimmt. Am Ballermann des Balkans erklingen bekannte Hits wie:

  • Freitag Nacht – Michael Wendler
  • Das rote Pferd – Markus Becker
  • 100.000 Leuchtende Sterne – Anna Maria Zimmermann
  • Itsy Bitsy Strandbikini – Buddy
  • Vater Abraham – Tim Toupet

Das Schwarze Meer

Das Schwarze Meer verbindet Osteuropa und Vorderasien über die Dardanellen und den Bosporus. Das Schwarze Meer ist zudem ein Binnenmeer mit einer Anbindung an das östliche Mittelmeer. Sein Name ist auf Sulfat reduzierte Bakterien zurückzuführen, die Schwefelwasserstoff aus Sulfat bilden. In Verbindung mit Eisen-Ionen färben sie das Wasser schwarz. Die Kulisse für ausgezeichnete Partys grenzt an die Länder Türkei, Bulgarien, Rumänien, Ukraine, Russland und Georgien.

Der Ort Goldstrand

Goldstrand ist zum einen der Name eines Strandes 18 km von der bulgarischen Stadt Warna entfernt sowie zum anderen der Name einer Touristenstadt an dem gleichnamigen Strand. Die Promenade des Goldstrands ist mit großen Hotels, Restaurants und Supermärkten gespickt. Die größte Partymeile Bulgariens befindet sich seit 2004 im Zentrum des Goldstrands. Das Besondere an dem Ort ist der Übergang von Strand zu waldbedeckten Anhängen. Die Hauptbadesaison am Goldstrand ist von Mitte Mai bis Mitte August. Der Goldstrand in Bulgarien ist 3,5 km lang und teilweise bis zu 100 m breit. Der Name des Strandes ist höchstwahrscheinlich auf den goldschimmernden und sehr feinkörnigen Sand zurückzuführen. Urlauber können sich in den unzähligen Geschäften und Wochenmärkten mit frischen Zutaten versorgen.

Teilen:

Comments are closed.