Party in Deutschland

Ausgiebig gefeiert wird nicht nur auf Mallorca, am Goldstrand oder bei einer Spring Break Party, sondern auch in den Großstädten Deutschlands. Berüchtigt für gute Partys sind die deutschen Städte Berlin, Hamburg, München, Köln, Dortmund und Leipzig.

Wer also ausgelassen auf einer Party in Deutschland feiern will, muss nicht weit reisen, denn eine der großen Deutschen Partystädte befindet sich bei jedem in der Nähe. Das sehr gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz ermöglicht es schnell und unkompliziert in eine andere Stadt Deutschlands zu gelangen, um dort ausgiebig zu feiern.

Im Herzen Berlins eine Party feiern

Berlin ist dafür bekannt, dass jeder einen Club nach seinem Geschmack findet. In Berlin kann für sehr wenig, aber auch sehr viel Geld Party gemacht werden. Die Musikrichtungen sind ebenfalls auf viele unterschiedliche Stile ausgerichtet, damit jeder auf seine Kosten kommt. Einen Kultstatus bei den Touristen hat das Q-Dorf erreicht. Im Q-Dorf feiern die Gäste auf 2000 m² und lassen sich an 18 Bars bedienen. Vier Floors bieten für jeden Musikgeschmack das Richtige. Ein Mix aus Black, 80er/90er Musik und Partymusik sorgt für eine ausgelassene Stimmung unter der breiten Zielgruppe. Die zentrale Lage am Kurfürstendamm macht es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos erreichbar.

Das P1 in München rocken

Das P1 wurde 1949 als Offiziersclub gegründet und verdankt seinem Namen der Adresse des Clubs, der Prinzregentenstraße 1. Für die Amerikaner war es nach dem Zweiten Weltkrieg nicht so leicht den Namen auszusprechen und aus diesem Grunde nannten sie es „P-One“. Das P1 ist in der Münchener Clubszene der Inbegriff des noblen Feierns. Die Prominentendichte ist im P1 somit sehr hoch. In den Club zu gelangen ist ohne Beziehungen jedoch nicht ganz so einfach. Viele Damen stylen sich stundenlang für die Party und bekommen dann von den Türstehern eine Abfuhr. Wer vom Türsteher nicht gekannt wird oder niemanden kennt, der Stammgast im P1 ist, kann sein Glück nur unter der Woche versuchen.

Die Hamburger Reeperbahn

Die Reeperbahn ist ca. 930 Meter lang und erstreckt sich vom Millerntor bis zum Nobister. Die Hamburger Reeperbahn bietet eine sehr große Auswahl der angesagtesten Clubs Hamburgs an. China Lounge, Docks, Halo Clubbing, Drafthouse, Große Freiheit 36, Molotow und Grünspan sind nur einigen von ihnen. Die China Lounge wurde 2004 vom Sender MTV zum besten Club in Europa gewählt. Gefeiert wird jedoch zum Großteil hinter verschlossenen Türen, denn nicht jeder darf an dieser Party in Deutschland teilnehmen. Der Club besteht aus einer Lounge, dem Mainfloor und dem Basement. Auf jedem Floor wird eine andere Musikrichtung geboten.