Bild © DieLehrerin - Fotolia.com

Party in Duisburg

0

Duisburg, die Stadt im Ruhrgebiet gilt neben den etwas größeren Städten Köln, Düsseldorf und Dortmund ebenfalls als Partystadt. Hier findet man insgesamt neun Diskotheken. Einer dieser Clubs in Duisburg ist der Delta Musik Park. Das Besondere an diesem Partyort ist, dass der Club in einem ehemaligen Zirkuszelt untergebracht wurde. Die Nutzfläche liegt bei mehr als 4.500 Quadratmetern, womit dieser Club zu den größten in Deutschland gehört. Hier wird von Schlager über HipHop bis hin zu hartem Techno alles geboten.

Die Clubszene in Duisburg

Das Nachtleben in Duisburg konzentriert sich vorrangig auf die Wochenenden. Hier treffen sich die Nachtschwärmer der Stadt und von außerhalb in den angesagten Clubs Duisburgs. An der Düsseldorfer Straße findet man den High5Club. Hier werden ganz unterschiedliche Partyformate abgehalten. Damit löst dieser Duisburger Club die legendäre Kulturzentrale Hundertmeister ab. Zu den Formaten gehören unterschiedliche Partys mit unterschiedlichen Musikrichtungen.

Im Roots Club kann man an jedem ersten Samstag im Monat eine Reggae Party genießen. Neben den entspannten Reggae-Rhythmen kann hier auch zu Dub und Dancehall abgefeiert werden. Jeden zweiten Freitag im Monat gibt es im „True Note Club“ Rap, Soul und R’n’B. Mit einem Motto geben die Veranstalter im Vorfeld bekannt, welche Stilrichtung besonders prominent ist. An jedem vierten Samstagabend kann man hier Heavy Bass, Dub Beats und Bailefunk hören. Eine außergewöhnliche Mischung, die nicht jeder Club zu bieten hat.

Eine weitere wichtige Party in Duisburg ist in der Gebläsehalle zu finden. Dieser Club befindet sich im Landschaftspark Duisburg-Nord. Die Veranstaltungsreihe „Club:Machine:Deluxe“ findet normalerweise viermal im Jahr statt. Hier wird vorrangig Electro und House gespielt. Den Tanzwütigen stehen zwei Tanzflächen zur Verfügung.

Im Parkhaus Meiderich wird einmal im Monat Rockmusik geboten. Im wöchentlichen Rhythmus gibt es in der Eissporthalle Duisburg Chartsmusik und Hits aus den 80er und 90er Jahren. Dabei handelt es sich um eine ganz besondere Party, da es sich um eine Eislaufdisko handelt, die ab 15 Uhr beginnt.

Wer mehr auf die karibische Musik abfährt, ist zweimal im Monat ins „baba su“ eingeladen. Nach den Schnupperkursen für Salsa kann man hier zu Bachata, Merengue und Son tanzen. Darüber hinaus findet man in Duisburg auch Clubs, wo man essen und feiern kann. Das ist zum Beispiel im Maya Coba der Fall. Einmal im Monat wird hier ein Drei-Gänge-Menü aufgetischt und ab 22 Uhr gibt es Klassiker und aktuelle Charthits auf die Ohren.

Besonders beliebt ist die Party im Pulp. Hier gibt es für einen Eintrittspreis von 6 Euro ebenfalls Essen und ein Getränk. Danach kann getanzt und gefeiert werden. Das Besondere an dieser Duisburg Party ist, dass hier sowohl Gothic-Anhänger als auch die Gay-Community angesprochen wird. Schließlich treffen sich Independent-Fans im Kultkeller Duisburg zur Party.

Teilen:

Comments are closed.