Eine Party auswärts feiern

In den meisten Fällen werden Partys in den eigenen vier Wänden gefeiert. Das spart die Miete einer Location und ist die einfachste Variante, weil sich der Gastgeber mit keinen außenstehenden Personen absprechen muss und die Organisation alleine in seinen Händen liegt. Das hat viele Vorteile, aber einige Situationen erfordern es eine Party nicht in der eigenen Wohnung, sondern woanders zu feiern. Ein Club, eine Bar oder ein gemieteter Raum ist für viele Gastgeber eine Alternative um eine Party auswärts zu feiern. Somit wird den Gästen ein neuartiges Erlebnis geboten und außerdem kann eine große Anzahl an Gästen häufig nicht im eigenen zuhause untergebracht werden. Mögliche Partylocations abseits der eigenen Wohnung sind:

  • ein Club/eine Bar
  • ein gemieteter Raum
  • ein Festsaal
  • ein Partybunker
  • ein Restaurant/eine Gaststätte

[RatgeberKinder id=262]

Die jeweilige Location ist von den Vorlieben der Gäste abhängig. Viele Gastgeber wissen, worauf ihre Freunde, Bekannte, Verwandte oder Partygäste Wert legen. Diesen Interessen entsprechend wird eine Location ausgewählt. Die Miete eines Raumes oder einer ähnlichen Unterkunft nimmt einen großen Anteil des Budgets in Anspruch. Dieser Aspekt darf bei der Wahl des Ortes, an dem die Party stattfinden soll, nicht außer Acht gelassen werden. Des Weiteren ist die Größe des Clubs oder des Raumes sehr entscheidend. Ist die Location zu groß, wird keine gute Partystimmung aufkommen, weil sich die Gäste aus dem Weg gehen und zu sehr in dem Raum verteilen. Ist die Location hingegen zu klein, haben die Gäste keinen Platz sich zu bewegen. Der Weg zur Toilette wird somit sehr beschwerlich und es bleibt kein Platz zum Tanzen oder für das Veranstalten von Party-Spielen.

Welche Aufgaben entfallen für den Gastgeber, wenn die Party auswärts gefeiert wird?

Die Kooperation zwischen Gastgeber und Vermieter der Location ist sehr unterschiedlich. Ein großer Raum kann lediglich als Location gemietet werden. Häufig befindet sich in diesem Raum bereits eine Musikanlage, die genutzt werden kann. Verbunden mit der Miete eines Restaurants ist in den meisten Fällen das Bereitstellen der Speisen und Getränke seitens des Betreibers. Der Gastgeber muss sich in diesem Fall lediglich um die Einladung seiner Gäste kümmern und die Details der Party mit dem Betreiber des Restaurants absprechen. Der Preis ist in diesem Fall dementsprechend höher, weil der Großteil der Arbeit bei dem Vermieter der Party-Location liegt. Bei der Organisation einer Abiparty teilen sich Vermieter und Abiturienten die Kosten sowie die Arbeit. Beide ziehen einen Vorteil aus dieser Kooperation und halten trotzdem die Ausgaben in einem überschaubaren Rahmen.