Bild © Coka - Fotolia.com

The White Sensation

0

Der Name der White Sensation spiegelt deutlich ihr Motto wieder. Weiß soll demnach die Kleidung der Besucher dieser legendären Party sein. Elektronische Musik untermalt auch heute noch die Veranstaltung. Veranstalter selbst ist das niederländische Unternehmen ID&T. Ihre Tradition begann die berühmte Party im Jahr 2000 in Amsterdam. Der Veranstaltungsort ist bis heute derselbe geblieben. 2002 teilte sich die Party in White und Black Sensation. Daher ist die allgemeine Bezeichnung der Party heute nur noch als Sensation bekannt, sonst gliedert sie sich in den Black sowie White. Als eines der größten Tanzereignisse beruht das Erfolgskonzept auf der Anwesenheit verschiedener namhafter DJs. Eine aufwendige Lasershow und Dekoration macht die Party über die Ländergrenzen hinaus bekannt.

Sensation White

Das Motto bei jeder White Party ist gleich „Be Part Of The Night – Dress in White“. Die Party findet jedes Jahr am ersten Juliwochenende statt. Meist gespielt sind House- und Electro-Musik. Wer eine Eintrittskarte kaufen möchte, muss sich beeilen. Die 40.000 Karten sind bereits nach wenigen Stunden ausverkauft. Der Erfolg der legendären Party übertrug sich auch auf andere Länder. In Deutschland und Belgien gibt es heute Pendants zu der weißen Feier. Auch in Tschechien und Russland findet sich die White Sensation wieder. Regelmäßig wird diese musikalisch begleitet von berühmten DJs wie Paul van Dyk, David Guetta oder Tom Novy.

Sensation Black

Die Sensation Black, oder kurz Black, ist das Pendant zur Sensation White. Hier werden vorrangig Hardstyle und Techno gespielt. Die Besucher kleiden sich gänzlich in Schwarz. Kleine Applikation in einer anderen Farbe sind wie bei der Sensation White möglich, dürfen jedoch nicht zu groß ausfallen. Seit 2009 findet die Black nur noch in Hasselt, Belgien, statt. Auch hier zeigen sich berühmte DJs wie Lady Dana, Mauro Picotto oder Chris Liebing wieder. Die Sensation Black nannte sich 2008 in Black um und gilt nicht mehr als Teil der Sensation-Reihe.

Hymnen der Sensation-Partys

Die Sensation-Partys haben jedes Jahr eine neue Hymne. 2002 war die Hymne der White Sensation „The Anthem“ von „The Rush“. 2011 war die Hymne der Black Sensation „Pitch Black“ von „The Prophet“. Die Sensation-Partys Black und White verkaufen anlässlich ihrer Events Kleidung, die man in den entsprechenden Farben zur Partynacht tragen kann. Der Marketing-Aspekt ist auch bei den Sensation-Partys sehr groß. Durch die erfolgreiche Vermarktung fahren die Veranstalter jedes Jahr hohe Gewinne ein. Daher kann man davon ausgehen, dass das Event auch in Zukunft ein Magnet für Musikhungrige bleibt.

Teilen:

Comments are closed.