Bild © Lucky Dragon - Fotolia.com

Sushi Nigiri

0

Sushi Nigiri ist eine japanische Speise, die häufig gemeinsam mit anderen Sushi wie dem Maki Sushi serviert wird. Sushi Nigiri wird nicht wie das Maki Sushi gerollt, sondern man formt mit den Händen einen Ballen Reis und belegt diesen mit Fisch, Gemüse oder Ei. Manchmal wird das Nigiri Sushi auch noch mit einem schmalen Streifen eines Nori-Blattes (getrocknete und geröstete Algen) umwickelt.

Sushi Nigiri wird in der Regel in japanischen Restaurants mit unterschiedlichen Belägen angeboten. 

Wie wird Nigiri Sushi zubereitet?

Die Zubereitung des Nigiri Sushi erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Damit sich der Sushi Reis zu einem festen Ballen formen lässt, muss dieser richtig zubereitet und behandelt werden. Der Sushi Reis wird mit feuchten Händen zu einem etwa zwei Finger dicken Ballen geformt und mit einem Stück Fisch belegt. Sehr häufig werden Sushi Nigiri mit rohem Fisch zubereitet. Dabei kann es sich um Thunfisch, Lachs oder eine andere Fischsorte handeln. Wichtig ist hierbei, dass der Fisch wirklich frisch ist. Neben rohem Fisch kann man auch gegrillten, geräucherten oder gekochten Fisch, Meeresfrüchte wie Garnelen, Gemüse wie Avocado oder Gurke und Omelett als Belag für die Nigiri Sushi verwenden. 

Wie werden Nigiri Sushi serviert?

Zum Sushi Nigiri werden in der Regel eingelegter Ingwer, Wasabipaste und Sojasoße gereicht. Um für eine geschmackliche Abwechslung zu sorgen, werden Sushi Nigiri häufig zusammen mit anderen Sushi-Sorten serviert. So kann man beispielsweise Nigiri Sushi und verschiedene Sorten Maki Sushi gemeinsam dekorativ anrichten. Nigiri werden im Grunde mit der Hand gegessen, in westlichen Ländern werden jedoch häufig Stäbchen genutzt. Wichtig ist, dass man das Sushi Nigiri mit der Fischseite in die Soße tunkt und nicht mit der Reisseite.

Teilen:

Comments are closed.