Party Einladung und Ankündigung

Was bringt einem die beste Musik, das tollste Essen und die leckersten Cocktails auf einer Party, wenn keiner kommt? Wer eine große Feier organisiert, muss die Gäste mit einer persönlichen Party Einladung locken. Bei einer kleineren Feier reicht es, die Party den engsten Freunden per E-Mail oder SMS anzukündigen. Handelt es sich dagegen um eine große Party oder eine aufwendige Mottoparty, dürfen liebevoll gestaltete Einladungskarten mit einem witzigen oder einfach nur individuellen Einladungstext nicht fehlen. Hier lohnt es sich, im Vorfeld eine Gästeliste anzulegen und die Einladungen über ein Management-System zu verwalten.
[RatgeberKinder id=312]

Verschiedene Möglichkeiten zur Party-Einladung

Die technische Entwicklung bietet heutzutage viele Möglichkeiten, auf eine Party einzuladen. Die Ankündigung für die Feier kann man auf bestimmten Webseiten online stellen und den Gästen, die man mithilfe einer Excel-Liste – für die es ebenfalls Vorlagen im Netz gibt – gesammelt hat, einen Link zukommen lassen. Damit die Daten der Veranstaltung auch nur für den Gastgeber und die ausgesuchten Gäste sichtbar sind, ist die Ankündigung mit einem Passwort versehen. So haben auch wirklich nur die gewünschten Personen Zugriff auf die empfindlichen persönlichen Daten. Der Vorteil besteht hier darin, dass man sich noch über notwendige Vorbereitungen austauschen kann, beispielsweise, wenn die Gäste etwas zu essen mitbringen sollen. Auch über einen Onlinekalender kann man die Einladungen verwalten.

Ankündigung per Einladungskarte

Die Einladungskarte gibt einen ersten Geschmack auf die geplante Feier. Vor allem kreative Gastgeber können sich bei der Party Einladung richtig austoben. Schon ein einfaches kostenloses Grafikprogramm hilft bei der Erstellung einer attraktiven Einladungskarte. Auch hier kann man bereits vorgefertigte Vorlagen – sogenannte Templates – nutzen die man dann noch individuell verfeinert. Selbst für den Einladungstext finden sich im Netz kreative Texte, die man größtenteils übernehmen kann und nur noch das Datum und die Uhrzeit der Feier einträgt. Will man eine Mottoparty feiern, kann man mit einer entsprechenden Einladung schon auf das Event vorbereiten. Eine Piratenparty erhält dann typische Piratenmotive wie die Augenklappe, das Holzbein und das Piratenschiff.

Zusammenfassung: Welche Bestandteile dürfen bei der Party-Ankündigung nicht fehlen?

  • Gästeliste mit Namen und Adresse erstellen
  • Einladungskarte entsprechend dem Anlass selbst gestalten oder professionell gestalten lassen.
  • Text für die Einladung von Vorlagen übernehmen oder selbst ausdenken
  • Versand der Einladungen per Post oder E-Mail – Adressen der Gästeliste entnehmen
  • Verwaltung der Party Einladungen mit einem Management-System oder Facebook
1 2