Mottoparty – Welches Motto für eine Party?

verfasst am 05.09.2011

Party Mottos
© Kzenon - Fotolia.com
Motto-Partys finden nicht nur aus verschiedenen Anlässen statt, sondern ihr Thema kann genau so ideenreich sein. Die Wahl auf ein entsprechendes Party-Motto hängt mit den Interessen der Gäste zusammen. Wer Fußball mag, feiert eine Fußball Party und wer es liebt sich als Ritter zu verkleiden, veranstaltet eine Mittelalter Party. Die Umsetzung des Party-Mottos erfolgt bis in das kleinste Detail. Demzufolge werden Tischdekoration, Raumdekoration, Speisen und Getränke sowie die Kostüme auf das Motto abgestimmt. Unsere Ideen für eine Motto-Party in der Übersicht.

Die Einladungen zu einer Motto-Party

Neben den gängigen Informationen über den Tag und die Uhrzeit der Veranstaltung wird auf der Einladung bereits darauf hingewiesen, um welches Motto es sich auf der Feier dreht. Für einen Hinweis auf die gewünschte Kleiderwahl sind Gäste sehr dankbar. Der Organisator kann damit ebenfalls sichergehen, dass die Gäste mit einem passenden Kostüm oder Outfit auf der Party erscheinen. Erfolgt die Einladung mit einer Einladungskarte, wird diese im Stil des Themas dekoriert. Auf einer Einladung zu einer Oktoberfest Party befindet sich beispielsweise eine Maß, auf der Einladung einer Fußball Party ein Ball und bei einem Piraten auf dem Deckblatt wird sicherlich nicht viel Zeit vergehen, bis die Gäste ihre Augenklappe aus dem Schrank holen.

Die Dekoration auf einer Motto-Party

Auf einer Motto-Party darf aufwendig dekoriert werden. Tischdecken, Teller, Becher, Kerzen, Girlanden – einfach alles ist in dem Stil des Mottos. Besonders gut gelingt diese, wenn der Gastgeber über gute und neue Ideen verfügt. Viele Dekorationsartikel sind in einem Karnevalsladen oder Scherzartikelladen erhältlich. Wer keinen von beiden in der Nähe hat, sollte zur Faschingssaison oder Ende Oktober schon ein paar Dekorationsartikel kaufen und diese an einem Ort aufbewahren, an dem sie zur Party wiedergefunden werden.

Die Kostüme auf einer Motto-Party

Das Kostüm bzw. das Outfit ist von dem jeweiligen Motto abhängig. Eine Pyjamaparty ist ohne Pyjama keine Pyjama-Party und eine 70er Jahre Party ist ohne Schlaghosen kaum vorstellbar. Auf einer Fußball Party erscheinen die Gäste in dem Trikot ihrer Lieblingsmannschaft. Das Kostüm bzw. die Verkleidung wird gekauft, selbst entworfen oder bei Freunden sowie einem Kostümverleih ausgeliehen. Einfallsreiche Verkleidungen stimmen den Gastgeber sehr positiv und tragen dem guten Gelingen der Motto-Party bei.

Das Essen auf einer Motto-Party

Auch das wird natürlich dem Thema der Feier so gut es geht angepasst. Auf einer Asien Party essen die Gäste mit Stäbchen und auf einer Maritim Party ist die Auswahl an Fisch riesig. Die Getränke werden ebenfalls auf das Motto abgestimmt. Langeweile ist demzufolge auf einer Motto-Party kaum möglich.

Zum Feiern animieren auf der MottopartyWenn man die Gäste für eine Party einladen möchte und dafür sorgen will, dass sie sich prächtig amüsieren, sollte man vielleicht eine Party nach einem bestimmten Motto organisieren. Bei der Auswahl eines Themas für die Party muss man schon tief in die Ideenkiste greifen, damit die Gäste einen Grund dafür haben, auf der Party überhaupt zu erscheinen. Hat man sich für ein Motto festgelegt, sollten alle Accessoires, Farben, Musik, Stoffe und Essen zum gewählten Thema passen, um die Party auch glaubwürdig zu machen. Dekorationsgegenstände spielen dabei auch eine wichtige Rolle, wie die Rollups aus einer Druckerei z.B. Dabei sollte man darauf achten, dass man den Geschmack möglichst aller Gäste trifft. Die Voraussetzungen, um eine Motto-Party zu organisieren, sind vielfältig, die Mühe wird sich aber lohnen. Bei einer Party sind nicht nur die Lokation und der Anlass entscheidend, ebenso wichtig ist auch der Kreis der eingeladenen Gäste.

Die richtige Idee für eine Party finden

Das Motto für eine Party zu finden ist nicht leicht und bedarf viel Fingerspitzengefühl und Einsatz seitens der Organisatoren. Bevor man mit der Organisation und Vorbereitung einer Party überhaupt anfängt, sollte man sich die Frage stellen, woher die Gäste kommen, lädt man Arbeitskollegen, Freunde oder Familie ein, sind die eingeladenen Gäste jung, alt oder handelt es sich dabei um ein gemischtes Publikum? Findet man auf diese Fragen passende Antworten, können die Vorbereitungen beginnen.

Mit einer lustigen Partyidee die Gäste zum Partymachen animieren

Bei der Auswahl einer Idee für die Party sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann beispielsweise eine Mafia Party, Mexiko Party, Ballermann Party, Party im Stil des Rotlichtmilieus, Star Wars- oder Star Trek Party, Romeo und Julia oder Bonnie and Clyde Party, feiern. Wird im gesamten Haus gefeiert, hilft das hauseigene Netzwerk die Musik in allen Räumen gleichzeitig zu hören.

Bottleparty: Spontan und ohne große Vorbereitung

Der edle Tropfen für die MottopartyHat man gerade keinen Anlass oder passende Idee zum Feiern gefunden, kann man durchaus eine Bottleparty steigen lassen. Der Grundgedanke einer Bottleparty liegt darin, dass man nicht alleine die Kosten tragen muss. Der Gastgeber stellt lediglich den passenden Raum oder seinen Garten zur Verfügung, dafür bringt jeder Gast etwas mit, obwohl das nicht unbedingt immer eine Flasche („Bottleparty“) sein muss. Damit die mitgebrachten Sachen zum Essen oder Trinken nicht in doppelter oder dreifacher Ausführung vorkommen, sollte man sich mit seinen Gästen vorher darüber abstimmen, wer was zur Party bringen will oder kann.

80er Jahre Party: Nostalgie für die Junggebliebenen

Bei einer 80er Party sollten die Details aus diesem Zeitabschnitt zur Vorschein kommen. Wichtig vor allem ist die kultige Musik, die in den 80en von den Jugendlichen gehört wurde. Für eine gute Musikauswahl sollte man unbedingt die Schallplatten oder CDs vom Erasure, Eurythmics, Alphaville, Elton John, Guran Duran, Thompson Twins oder Ultravox bereit halten. Auch Dekoration und Kleidungsstücke sollten unbedingt dem Charakter der 80er Jahren entsprechen (Leggins mit weiten Tops oder Jeans und eng geschnittene Shorts).

Bilderquellen:
© Big City Lights – Fotolia.com
© nyul – Fotolia.com

Ähnliche Beiträge