Bild © tonphotograph - Fotolia.com

Mädchen / Frauen ansprechen

0

Viele Männer – jung wie alt – kennen das: Man ist auf eine Party eingeladen und sieht eine tolle Frau. Nur weiß man nicht genau, wie man sie ansprechen soll. Viele haben Angst, sich einen Korb einzufangen und trauen sich gar nicht, an das Mädchen heranzutreten. Doch wer auf der Suche nach einem netten Party-Flirt ist, sollte einen Versuch wagen. Mehr als abgewiesen werden kann man als Mann nicht. Die meisten Frauen sind dabei sogar sehr höflich und charmant. Im Idealfall freut sich die junge Frau über einen tollen Flirt. Wie man das anstellen soll?

Der erste Schritt für den erfolgreichen Party-Flirt: Blickkontakt

Bevor man die Frau oder das Mädchen anspricht, versucht man es am besten mit Blickkontakt. Am besten setzt man eine freundliche Miene auf und versucht, durch vorsichtige Blicke, die Aufmerksamkeit des Gegenübers zu erregen. Das bedeutet auch, dass man nicht ins Starren verfallen sollte. Ein viel zu intensiver Blickkontakt wirkt auf das weibliche Geschlecht störend und unangenehm. Während man versucht, den Kontakt über Blicke herzustellen, kann man sich einen guten Überblick verschaffen, ob die junge Frau auch an einem interessiert ist. Nur wenn die Blicke wirklich erwidert werden, lohnt es sich, das Mädchen anzusprechen. Die besten Erfolgschancen hat man, wenn die Frau zurücklächelt und den Blick etwas länger standhält.

Initiative ergreifen

Jetzt sollte man es wagen und die Initiative ergreifen. Viele Frauen trauen sich einfach nicht, den ersten Schritt zu machen. Sie erwarten vom Mann, dass er sie anspricht. Doch beim Ansprechen der Frau warten noch einige Stolpersteine. Hier muss der Mann den Spagat schaffen, selbstbewusst aufzutreten, aber dennoch authentisch zu bleiben. Vorgefertigte Anmachsprüche, die man auswendig gelernt haben, kommen bei Frauen allerdings nicht gut an. Am besten suchtman sich einen Aufhänger, der originell und auf die jeweilige Situation passend ist. So kann man beispieslöweise fragen, was das Mädchen gerade trinkt. Auf einer privaten eier kann man sie auch danach fragen, woeher sie den Gastgeber kennt. Dadurch ergibt sich ein wunderbarer Einstieg für weitere Gesprche. Dann kann man erkennen, ob man sich gegenseitig sympathisch ist oder nicht. Wen man das Gefühl hat, dass man auf derseleben Wellenlänge ist, kann man am Schluss auch fragen, ob man Nummern austauschen kann. Hier sollte man keine Angst vor eionem Korb haben. Dann handelt es sich einfach nur um einen harmlosen Party-Flirt, der Spaß gemacht hat. Wenn man doch Kontaktdaten ausgetauscht hat, kann man den Flirt bei einem weiteren Treffen vertiefen.

Fazit: Frauen ansprechen ist anfangs nicht einfach. Man sollte sich aber trauen, denn vielleicht verpasst man die Möglichkeit, tolle Gespräche auf einer Party zu haben.

Teilen:

Comments are closed.