Einladungen – Das Wichtigste auf einen Blick

0

Auch in der heutigen Zeit freuen sich die meisten Menschen noch über eine persönliche Einladungskarte. Für große Feste wie eine Hochzeit ist eine Einladung so gut wie unerlässlich. Aber selbst für kleinere Feste wie eine Einweihungsparty ist und bleibt sie eine nette Geste. Einladungen gestalten ist nicht schwer und im Prinzip von jedem umsetzbar. Man muss nur wissen, welcher Text und welches Design für den jeweiligen Anlass am angemessensten ist.

Geburtstage & allgemeine Partys

Geburtstage sind immer ein Grund zum Feiern und mit einer schönen Einladungskarte bekommen die Gäste gleich einen Vorgeschmack auf die Feier. Besonders selbst gestaltete Karten mit einem Foto des Gastgebers kommen gut an. Außerdem dient die Einladung dazu die Gäste über Datum, Uhrzeit, Ort, eventuellen Ablauf der Feier, Geschenkvorschläge und Rückmeldefrist zu informieren. Spätestens 4 Wochen vor dem Fest werden die Karten dann verschickt, damit alle Gäste genug Zeit zum planen haben. Bei runden Geburtstagen kann man nach spätestens 6 Wochen auch noch eine Danksagungskarte verschicken, um sich bei allen Gästen für die tolle Feier zu bedanken. Die Vorgehensweise für allgemeine Partys ist im Prinzip genauso wie bei einem Geburtstag. Unter allgemeine Partys fallen in diesem Zusammenhang Sommer-und Gartenpartys, Dinner-Partys, Goodbye-Partys, Einweihungspartys und andere besondere Momente, die eine Feier wert sind. Hierbei ist es von Vorteil, das Thema bzw. Motto der Party in den Einladungskarten widerzuspiegeln. Zum Beispiel eignet sich ein Foto von einem Grill oder Lagerfeuer wunderbar für eine Sommer-oder Gartenparty. Spätestens 2 Wochen vor der Party müssen die Karten abgeschickt werden, ansonsten ist es einigen Gästen eventuell zu kurzfristig.

Hochzeit & Hochzeitstage

Die Hochzeit ist ein einzigartiger und unvergesslicher Tag, an den sich nicht nur das Brautpaar sondern auch Freunde und Verwandte gerne zurückerinnern. Aus diesem Grund sind besondere Einladungen ein Muss. Generell gibt es zwei Arten von Hochzeitseinladungen: vorgefertigte Karten, bei denen man nur noch den Text aufgeben muss oder Hochzeitskarten, die man ganz nach seinen Wünschen selbst gestalten kann. Vor den offiziellen Einladungskarten, können zusätzlich sogenannte „Save-the-Date-Karten“ verschickt werden, um schon einmal das Datum bekannt zu geben. Dies geschieht in der Regel circa 6 Monate im Voraus. Zwischen 3 und 6 Monaten vor der Hochzeit folgt dann die Einladungskarte. Diese umfasst alle wichtigen Informationen der Hochzeit, wie das Datum, die Zeit von Trauung und Feier sowie die Location und eine Bitte um Rückmeldung. Außerdem kann man noch eine Wegbeschreibung, eventuelle Kleiderordnung und Geschenkwünsche hinzufügen. In Sachen Gestaltung liegen Farben wie Weiß, Creme, Gold, Pastell und Naturtöne im Trend. Oft findet man auch Motive wie Herzen, Schleifen und Ringe, sowie Schriftzüge wie „Ja“ oder „Wir heiraten“. Des Weiteren werden nach der Hochzeit Danksagungskarten verschickt, um sich bei allen Gästen für die Glückwünsche, Geschenke und den wundervollen Tag zu bedanken. Von diesem Tag an werden auch die Hochzeitsjahre gezählt und je nach Anzahl teilweise groß gefeiert. Die silberne Hochzeit (25 Jahre) und die goldene Hochzeit (50 Jahre) sind die am bedeutungsvollsten Hochzeitstage. Der Einladungstext ähnelt dem einer Geburtstagseinladung; man gibt Datum, Uhrzeit, Ort etc. an. Lediglich das Aussehen der Karte ist etwas persönlicher und auf das Ehepaar zugeschnitten. Besonders schön sind Fotos von gemeinsamen Erlebnissen oder aussagekräftige Schriftzüge wie der Trauspruch. Auch hier ist eine Danksagungskarte im Anschluss angemessen.

Teilen:

Leave A Reply